Karriere

Wer­den Sie ein Supp­ly Chain En­gi­neer

Vielen Dank für Ihr Interesse an einer Karriere bei Miebach Consulting! Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Einblicke in Ihre Entwicklungsmöglichkeiten und Karriereperspektiven als Supply Chain Engineer. Mit uns können Sie am Puls der Zeit arbeiten, die Entwicklung der aktuellsten Trends unterstützen und zusammen mit führenden Unternehmen auf der ganzen Welt etwas bewegen.

Die Wirtschaft von heute funktioniert nicht ohne Supply Chains. Die Nachfrage im Logistikbereich hat sich enorm entwickelt und wächst ständig weiter. Supply Chain Engineers stellen den Erfolg von Projekten sicher, indem sie die komplette Supply Chain vor Augen haben und strategische mit technischer Expertise kombinieren. Sie planen neue Logistikanlagen, implementieren Lean-Vorhaben, optimieren Supply-Chain-Netzwerke oder gestalten gesamte Supply Chains neu. Entscheiden Sie selbst, in welchem Bereich Sie sich entfalten möchten. Die Arbeit bei uns ist sehr abwechslungsreich, Ihr erstes Projekt könnte an einem Flughafen in einem Cargo Hub, bei einem Automobilhersteller oder in einem Modeunternehmen sein.

SKF implements goods-to-person picking strategy in Europe

On April 10th, 2019, SKF has inaugurated a brand-new goods-to-person picking installation at their Distribution Centre in Airasca, Italy. Miebach Consulting supported the leading global technology provider in the planning and commissioning of the highly efficient material flow solution. "The goods-to-person picking system, which we developed together with Miebach, is part of our logistics strategy to fulfill customer orders with increasing efficiency and effectiveness, while improving at the same time working conditions to a maximum, as far as ergonomics and safety are concerned" - said Silvio Gallione, General Manager SKF Logistics & Demand Chain Italy. The system consists of four goods-to-person picking stations, fed by eight high-performance stacker cranes, replacing the original ones in the automated high bay warehouse, and a floor-mounted monorail equipped with 11 carriers. The installation allows flexible picking into SKF Group Standard Pallets (GSP) or into cartons for smaller orders. "The new process increases picking productivity and considerably reduces vehicular traffic on the warehouse floor. These are decisive performance capabilities to best meet the high demands of SKF's business customers" - says Alberto Alberici, Managing Director Miebach Consulting France and responsible for business development in Italy. In parallel to the Italian operation, SKF Logistics & Demand Chain is currently implementing at its German Distribution Centre in Schweinfurt another goods-to-person process characterized by innovative automated guided narrow aisle trucks and a floor-mounted monorail system. With the implementation of the goods-to-person picking strategy in the pallet areas, SKF Logistics & Demand Chain has entered a new level of efficiency in customer order execution. SKF Logistics & Demand Chain and Miebach Consulting have been successfully cooperating worldwide for more than 40 years. A video about the renovation of the distribution center in Airasca can be found here.  More information about SKF: https://www.skf.com/group/our-company/index.html

Mehr erfahren i

Stellenangebote

Möchten Sie Teil unseres Teams werden und die Supply Chains von morgen gestalten? Dann bewerben Sie sich bitte anhand der aktuellen Stellenangebote sowie initiativ. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.Bei uns wird Internationalität und Vielfalt gelebt. Es erwartet Sie eine abwechslungsreiche Mischung aus nationalen und internationalen Projekten und Teams in einem höchst dynamischen Markt. Wir entwickeln zukunftsfähige Logistiklösungen. Entwickeln Sie Ihre Zukunft mit uns. Miebach Consulting bietet seit 1973 Beratungs- und Ingenieurleistungen in den Bereichen Supply Chain...

Mehr erfahren i

Wachstum

Entdecken Sie Ihre Karrierechancen bei uns. Unsere Einstiegs-, Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Absolventen und Professionals werden Sie begeistern. Wir suchen hochmotivierte und verantwortungsvolle Menschen, die an spannenden Projekten im Team arbeiten möchten.Für Absolventen beginnt mit dem Ende des Studiums der Aufstieg bei uns, wir fördern Sie individuell und integrieren Sie von Anfang an in die Projektarbeit. Ein Mentor steht Ihnen für Ihre Entwicklung zur Seite. Ein umfassendes Trainingsprogramm unterstützt Ihre Karriere. Als berufserfahrener Professional...

Mehr erfahren i

Entwicklungsmöglichkeiten

Sie wollen sich weiterentwickeln und beruflich durchstarten? Mit unserem umfangreichen Trainingsangebot sowie der Arbeit in einem unserer Gestaltungsfelder werden Sie bestmöglich in Ihrer fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützt.Unsere Kunden vertrauen auf unsere tiefgehende Expertise in allen logistischen Bereichen und gleichzeitig auf unser ganzheitliches Konzept. Deshalb nehmen unsere Consultants ca. 100 Stunden im Jahr an den fachspezifischen, meist internationalen Miebach-Trainings teil. Zudem arbeiten Sie verstärkt in einem der fünf Gestaltungsfelder und stellen so...

Mehr erfahren i

Work & Life

Gesunde, zufriedene und leistungsfähige Mitarbeiter sind uns sehr wichtig. Wir tun deshalb viel dafür, dass das Verhältnis von Berufs- und Privatleben stimmt – mit Elternzeit, Sabbatical oder flexiblen Arbeitszeitmodellen. Unser bewährter Grundsatz: Berufliches Engagement und Zeit für sich selbst gehören zusammen. Wir glauben, dass ein Unternehmen nur dann gesund sein kann, wenn es die Mitarbeiter auch sind. Unsere Berater haben intensive Projektphasen genauso wie ruhigere Zeiten. Und auch wenn dauerhafte Vor-Ort-Präsenz beim Kunden eher die Ausnahme ist, sind sie häufig unterwegs....

Mehr erfahren i

News13 November 2019

Erfolgreicher Thementag Fashion & Lifestyle: Digitalisierung in der der Praxis

Unter dem Titel „Die Digitalisierung braucht systematische Prozesse“ fand am 07. November 2019 der 9. Thementag Fashion & Lifestyle in Frankfurt am Main statt. Während digitale Technologien eine Vielzahl von Möglichkeiten bieten, um den Markt schneller, agiler und nachhaltiger zu bedienen, scheitern viele davon an fehlendem Verständnis und starren Unternehmensprozessen. „Daten sind das neue Erdöl“ – mit diesem Statement startete Dirk Friebel, Mitglied der Geschäftsleitung bei Miebach Consulting als erster Referent  seinen Vortrag und machte damit deutlich, welches Potenzial in der Verarbeitung von umfassenden Daten im Zuge der künstlichen Intelligenz steckt. Mit dem Vortrag „KI in der Fashion Supply Chain – Performance intelligent erschließen“ geht Friebel zunächst auf die Definition des Wortes „Intelligenz“ ein und macht deutlich, dass es sich vielmehr um Prognosen handelt, die aus bestehenden Informationen (Daten) fehlende Informationen erzeugen. Prognosen basieren auf bewerteten Erfahrungen, die in einer Art Mustererkennung ausgewertet werden. Das System benötigt dafür zum einen Trainings- und Eingabedaten und „lernt“ mit Hilfe von Feedbackdaten die Prozesse und Szenarien zu beurteilen, was Friebel in verschiedenen Praxisbeispielen veranschaulicht. Es gelte „je umfassender und divers die Daten, umso besser ist die Prognosequalität“. Und dennoch: Trotz des Zugangs zu „billigen“ Daten, gesteigerter Rechnerleistungen und der Möglichkeit zur Auswertung großer Datenmengen „bleibt der Mensch vorerst der bessere Bewerter und Entscheider“, so Friebel. Als strategische Erfolgsfaktoren seien vor allem Offenheit im Umgang mit der Thematik, Kreativität bei der Datenauswahl, Agilität in der Organisation und Ausdauer bei der Umsetzung gefragt. Auch für Leon Szeli, Co-founder des Start-ups presize.ai stehen diese Erfolgsfaktoren im Fokus. Getreu dem Motto „Das Problem ist die Lösung“ hat presize.ai eine webbasierte Körpervermessungs-App entwickelt, um dem Thema „Retourenwahnsinn“ entgegenzutreten. Laut presize.ai sind ca. 75% aller Retouren im Onlinehandel auf falsche Größen zurückzuführen, was primär an den unterschiedlichen Größenstandards der Hersteller liegt. „Den Unternehmen entsteht dadurch ein Umsatzverlust von 56€ pro Retoure“, so Szeli.  Die Anwendung der App ist schnell erklärt: Benutzer drehen sich, normal bekleidet, einmal vor der Smartphone-Kamera und erhalten Größenempfehlungen für jedes Kleidungsstück. Nach der Vermessung werden lediglich die Maßdaten unter einer anonymisierten ID gespeichert, das Video wird gelöscht. Die Messabweichungen bei den Größenempfehlungen liegen laut Szeli bei ca. 2%.  Auf die Frage was presize.ai mit den gesammelten Daten zukünftig vor hat, antwortet Szeli „Da gibt es sicherlich verschiedene Ansätze, die in Frage kommen, wie z.B. die Neuauslegung der gängigen Größenstandards oder die regionalspezifische Kommissionierung von Ware in Logistikzentren. Natürlich sind unsere Daten auch wertvoll, wenn man an custom-made Fashion aus dem 3D-Drucker denkt. Derzeit konzentrieren wir uns aber noch auf das Kerngeschäft. Unsere Vision ist es, dass wir zukünftig nicht mehr über Größen wie S, M, L sprechen, sondern nur noch über die presizeID.“ Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg: „Das Feedback der Online-Shops zu unserem Produkt ist hervorragend. Das heißt aber trotzdem nicht, dass man direkt kurze Zeit später live gehen kann, da gerade bei großen Shops die unternehmensinternen Prozesse oft langwierig sind – selbst wenn alle Verantwortlichen vom Startup überzeugt sind. Wir könnten viel schneller Sachen umsetzten und ausprobieren, wenn bei den Unternehmen schneller Entscheidungen getroffen werden“.Dieses Problem kennt Jürgen Fleischmann, Head of S&OP Europe beim Lingerie-Hersteller Triumph nur zu gut. Fleischmann stellte in seinem Vortrag „Daten, Daten, Daten und was nun – abteilungsübergreifende Entscheidungen mittels eine S&OP Prozesses“ vor, wie Triumph innerhalb der letzten 5 Jahre einen kontinuierlichen Sales & Operations Planning Process implementiert hat, um effizient am Markt agieren zu können. Dabei dient der Prozess als Entscheidungsinstrument des Managements, um das operative Geschäft unter Einbeziehung von Vertrieb, Produktion, Logistik, Einkauf und Controlling mit dem Business-Plan-Zielen abzustimmen.  Anstoß für die Prozessoptimierung mittels eines S&OP waren laut Fleischmann neben der hohen Anzahl an individuellen Reportings und Meetings, auch die widersprüchlichen KPIs in den einzelnen Unternehmensbereichen. Über die Relevanz interner Kommunikation (IK) für ein effizientes S&OP, sagt Fleischmann „KI hatten wir, was uns aber fehlte war IK.“ Der neue Prozess läuft in einem monatlichen Turnus in klar strukturierten Meetings ab, bei denen zunächst auf Basis einer Sales Performance Review eine Vorabstimmung zum S&OP stattfindet, die wiederum die Basis für den Sales Forecast bildet. Der Sales Forecast wird dann im weiteren Verlauf mit den Supply-Chain-Kapazitäten und Verfügbarkeiten abgestimmt und mittels eines Aktionsplans umgesetzt.  Auf die Frage, ob die heutige Organisation bei Triumph damit zukunftsfähig sei, sagte Fleischmann: „Wir haben mit dem S&OP-Prozess einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung gemacht, aber es bleibt ein ‚work in progress‘. Ob der monatliche Abstimmungszyklus bei den heutigen volatilen Marktbedingen Bestand haben kann, muss man sicherlich regelmäßig hinterfragen.“ Der Markenhersteller LEVI STRAUSS & CO. hat unterdessen eine Lasertechnologie entwickelt, die es ermöglicht, ad hoc auf Trends und Nachfrage bestimmter Designs zu reagieren, die Anzahl manueller Arbeiten am Produkt drastisch zu reduzieren und weniger Chemikalien in der Produktion zu verwenden. Graham Truter, Distribution & Operations Manager bei LEVI STRAUSS & CO stellte in seinem Vortrag „Finished by you – vom Kunden zum Designer mit lasergesteuerter Personalisierungstechnologie“ die Lasertechnologie FLX vor, die hauptsächlich das traditionelle, manuelle Finishing einer LEVI Jeans mit Sandpapier und Chemikalien ersetzt. Dabei wird das gewünschte Finish digital designed und auf den Rohling gelasert. Zum Abschluss muss die Jeans gewaschen und getrocknet werden. LEVI setzt damit nicht nur sein Mission Statement „To sustain responsible commercial success as a global marketing company of branded apparel” in die Praxis um, sondern profitiert damit auch von reduzierten Lagerbeständen und verbesserten Lieferzeiten.  Als größte Herausforderung bezeichnete Truter die Verzerrung traditioneller Grenzen zwischen Produktion und Lager. „Vielmehr wird es in Zukunft so sein, dass die Warenlager auch die Produktionsstätten sind. Wir prüfen beispielsweise gerade die Integration einer Wäscherei in ein Warenlager.“ Timo Willberger, Business Development Manager bei Miebach, beendete den 9. Thementag Fashion & Lifestyle mit einem Zitat von Franz Kafka „Der Weg ist das Ziel (Konfuzius) und Wege entstehen dadurch, dass man sie geht“ – und betont damit die Relevanz von Veränderungsbereitschaft bei Unternehmen und den Mut, neue Lösungen und Wege zu finden. Wir bedanken uns herzlich bei den Referenten und Teilnehmern und freuen uns auf ein Wiedersehen am 10. Thementag Fashion & Lifestyle am 05. November 2020.Bildhinweis:Die Referenten auf dem Gruppenfoto Bild 01 von links nach rechts sind: Dirk Friebel, Mitglied der Geschäftsleitung Miebach Consulting Jürgen Fleischmann, Head of S&OP Europe, Triumph Intertrade AG Leon Szeli, Co-founder presize.ai Graham Truter, Distribution & Operations Manager, LEVI STRAUSS & CO.

Mehr erfahren i

Unternehmen

Unternehmen

The Supply Chain Engineers

Von Indianapolis bis Shanghai, von Berlin bis Santiago de Chile: Mit der Integration von globaler Supply-Chain-Beratung und deutscher Ingenieurskunst schreibt Miebach Consulting weltweit Erfolgsgeschichten. Und das seit über 40 Jahren. Unsere Spezialisierung auf Supply Chain Excellence sowie unsere ganzheitliche und ergebnisorientierte Vorgehensweise hat bis heute mehr als 10.000 Supply-Chain-Projekte zum Erfolg geführt. Ob wir Wertschöpfungsketten optimieren, betriebliche und informationstechnische Prozesse gestalten oder ein Logistikzentrum analysieren, planen und realisieren: Unsere Konzepte und Implementierungen unterstützen Unternehmen dabei, sich Vorteile im internationalen Marktumfeld zu sichern und dabei ihren ROI zu steigern. Der Zukunft verpflichtet Die interdisziplinären Teams von Miebach Consulting entwickeln nicht nur bedarfsgerechte Lösungen, sondern berücksichtigen auch stets zukünftige Herausforderungen. Denn nur, wenn wir heute vorausdenken, sichern wir den nachhaltigen Erfolg unserer Kunden. Aus diesem Grund suchen wir bei allen Projekten immer nach der effektivsten Strategie für die bestmögliche Lösung. Zufrieden sind wir erst dann, wenn die Supply Chain unserer Kunden optimal auf ihre Geschäftsziele ausgerichtet ist.

Mehr erfahren i

Kontakt Deutschland

Miebach Consulting GmbH

Telefon +49 69 273992-0

E-Mail frankfurt@miebach.com

Miebach Deutschland i