Miebach Consulting Polen erhält von dem BASF Unternehmensbereich Catalysts den Contractor Excellence Award 2015 für seine außergewöhnliche Arbeit für das BASF Katalysatorenwerk in Sroda Slaska bei Breslau. Miebach plante und implementierte die Werkslogistik und das Hochregallager für die Produktionsversorgung und Distribution. Die Auszeichnung wurde während der Zeremonie für den Bauabschluss im April 2015 an Marian Jezusek übergeben, Geschäftsführer von Miebach Consulting Polen.

"Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung von BASF", so Marian Jezusek. "Sie spiegelt das große Engagement und die Fähigkeit unseres Teams, innovative Lösungen für dieses hoch entwickelte Industriesegment zu gestalten."

Gunnar Gaedke, Projektleiter, CCT Technology Catalysts der BASF, sagt über das Projekt:
"Miebach Consulting unterstützte uns von der Planungsphase bis zur Implementierung und dem Go-Live des Logistiksystems und des Werks. Sie verdienen besondere Anerkennung für ihren herausragenden Beitrag".

Mit der neuen Produktionsanlage für Automobil-Abgaskatalysatoren ist die BASF in der Lage, ihre Produktionskapazitäten in Europa zu verdoppeln, um das Marktwachstum und die Bedürfnisse der Kunden zu bedienen.

 Lukas Jatta, Miebach Projektmanager, sagt: "Die Zusammenarbeit zwischen der BASF und unserem internationalen Miebach-Team war sehr erfolgreich, offen und partnerschaftlich. Unsere langjährige Erfahrung in der chemischen Industrie hat dazu beigetragen, eine weitere State-of-the-Art-Lösung zu entwickeln. Das Ergebnis ist eine hohe Verfügbarkeit der Produkte, effiziente Prozesse und eine hohe Kapazität, um das Marktwachstum in Europa sowie die Service-Levels zu sichern. Wir sind sehr stolz, dass BASF unsere Arbeit mit dem Contractor Excellence Award auszeichnet."

Über die Anlage: Baubeginn für BASFs größte Fertigungsanlage für Automobil-Abgaskatalysatoren in Europa war Ende 2012. Die Produktion startete im April 2014 und wird ihre volle Kapazität bis zum Jahr 2016 zu erreichen. Die in Sroda Slaska produzierten Emissionskatalysatoren werden von Herstellern von PKW mit Benzinmotoren sowie von PKW und LKW mit Dieselmotoren eingesetzt, um die Anforderungen der Abgasnorm Euro 6 zu erfüllen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der BASF-Website.

Für Informationen über das Projekt steht Ihnen Lukas Jatta zur Verfügung