Das Unternehmen FRIATEC, Hersteller für Produkte aus korrosionsbeständigen und verschleißfesten Werkstoffen,  sichert mit dem Bau eines innovativen Zentrallagers das Unternehmenswachstum und stellt die Weichen für die Zukunft. Seit Betriebsbeginn im August 2015 beliefert FRIATEC über das neue Distributionszentrum am Firmensitz Mannheim seine nationalen und internationalen Kunden. Auch innerhalb der Logistik der belgischen Konzern-Mutter ALIAXIS nimmt dieser Standort nun eine zentrale Stellung ein.

FRIATEC entschied sich für die Beauftragung von Miebach Consulting als Generalplaner, um Logistik- und Bauplanung inklusive der Realisierung in einer Verantwortung zu bündeln und eine logistisch und investiv optimale Gesamtlösung sicherzustellen. Außerdem betreute das Miebach-Team den zeitlich sehr anspruchsvollen Go-live der Anlage.

In der Mediathek finden Sie ein Video mit einem Rundgang durch das neue Friatec-Distributionszentrum.

Klaus Wolf, Geschäftsführer FRIATEC AG über das Projekt:
„Das neue Logistikzentrum ist für uns strategisch bedeutsam, da wir eine gesteigerte Marktdynamik vor allem im Ausland  registrieren. Mit dem Neubau ist es uns nun möglich, dem Unternehmenswachstum Rechnung zu tragen und unsere Kunden weltweit in noch kürzerer Zeit und bei höheren Volumina zu bedienen.“

„Die Besonderheit der hier entwickelten Logistiklösung ist vor allem die Synchronisation von Warenbearbeitungs- und Bereitstellungszeit aus dem Lager. Die Dynamik der Intralogistik wird schon durch die außergewöhnliche Gebäudestruktur deutlich“ – so Bernhard Stock, Generalplaner und Mitglied der Geschäftsleitung bei Miebach Consulting.

Daten zum Neubau:  
 

  • Verdoppelung der Lagerkapazität auf 12.000 Palettenstellplätze in einem HRL mit 35m Bauhöhe
  • Optimale Flächennutzung und Transportwege bei begrenzten Platzverhältnissen
  • Hoch dynamisches Ware-zu-Mann-System der Miebach Consulting i.con Big Cube Lösung
  • System skalierbar und modular erweiterbar
  • Sequenzielle Artikel-Bereitstellung
  • Arbeitsplätze in ergonomischer Bauart (spezielle Vorrichtung)
  • Integration in das Mannheimer Stadtbild durch eine innovative Außenfassade
  • Kostenminimaler Invest von nur 11 Millionen Euro


Für weitere Informationen über das Projekt steht Ihnen Bernhard Stock zur Verfügung.