Semark, die führende Lebensmitteldistributionsgruppe in Kantabrien (Spanien), die die Supermärkte "Lupa", "Top Cash", "Tifer" und "Telco" betreibt, baut eine Distributionsplattform mit mehreren Lagern auf, die durch modernste technologische Anlagen unterstützt wird. Semark setzte auf die Zusammenarbeit mit Miebach Consulting während des gesamten Prozesses, von der Definition eines Masterplans für die logistische Struktur bis hin zur Gestaltung des Lagers, welches im kommenden September eröffnet werden soll. 

Das Logistikzentrum Semark wird über ein 37.000 m2 großes Lager verfügen, das für Trockenprodukte (20.000 m2) und Kühlprodukte (17.000 m2) genutzt wird. Zu einem späteren Zeitpunkt wird ein zweites Lager für Tiefkühlprodukte gebaut und ein automatisiertes Kommissioniersystem sowie weitere Firmengelände implementiert. 

Semark investiert 40 Millionen Euro in diese Plattform, die 350 Arbeitsplätze schaffen und 171 Verkaufsstellen im Norden Spaniens versorgen wird (nach Eröffnung des neuen Logistikzentrums werden es sogar 174 Point-of-Sales sein). Das Zentrum ist nicht nur auf dem neuesten Stand der Technik, sondern auch nachhaltig und umweltfreundlich konzipiert, mit Solarmodulen für die Warmwasserbereitung, Wärmerückgewinnungssystemen, dem Aufladen von Elektrofahrzeugen mit erneuerbaren Energien und dem Einsatz digitaler Energiemanagementausrüstung.

Enge Zusammenarbeit zwischen Semark und Miebach Consulting

Semark wurde in diesem Projekt von Miebach Consulting unterstützt, zu dessen Leistungen die Analyse des bestehenden Logistiknetzwerks, die Definition der optimalen Struktur für die Zukunft, die Machbarkeitsstudie für das neue Logistikzentrum und dessen Design gehörten.

Fidel Gomez, Logistikdirektor bei Semark, erklärt: "Der neue Standort ist ein wichtiger Bestandteil unseres Wachstumsplans und der Modernisierung der Logistik des Unternehmens. Die Unterstützung der Berater von Miebach war ein wichtiger Faktor für den Erfolg des Projektes".

Miquel Viella, Director of Engineering bei Miebach Consulting, ergänzt: "Der Erfolg des von Miebach und Semark entwickelten Projekts ist vor allem auf die enge Zusammenarbeit zwischen den beiden Unternehmen zurückzuführen. In den letzten Jahren haben wir gemeinsam mehrere Projekte durchgeführt, die sich alle darauf konzentrierten, Effizienzsteigerungen zu erzielen und bewährte Verfahren im Bereich der Supply Chain zu etablieren".

Über Semark

Die Semark AC Group, S.A. ist ein spanisches Lebensmittelhandelsunternehmen. Sie begann ihre Tätigkeit 1982 in Santander (Kantabrien), wo sich auch ihr Hauptsitz befindet. Die Semark AC Gruppe verfügt derzeit über 171 Verkaufsstellen in Kantabrien, Kastilien und León und La Rioja. Es verfügt über zwei Logistikzentren in Santander und Palencia. Supermercados Lupa, die Hauptmarke von Semark, schloss 2018 mit einem Umsatz von 535 Mio. € ab, was einer Steigerung von 7,9% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Auch das kantabrische Unternehmen hat seine Belegschaft mit mehr als 4.000 Mitarbeitern Ende 2018 (1.000 mehr als im Vorjahr) deutlich verstärkt.